Dozententagung 2019

Die Hagen Law School, führend für Fachanwaltslehrgänge Online, setzt seit 15 Jahren auf persönliche Betreuung und eine enge Zusammenarbeit der Dozenten. Turnusmäßig treffen sich die über 150 Autoren des Instituts zum fachlichen und didaktischen Austausch.

Bild: Team der Hagen Law School und vergnügte Dozenten

Am 16. Februar 2019 tagten das Team und die Dozenten der Fachanwaltslehrgänge Insolvenzrecht sowie Miet- und Wohnungseigentumsrecht in Bergisch Gladbach. Die Agenda von Geschäftsführer Dr. Friedrich Dauner zielte nicht nur auf die fachliche Abstimmung unter den Dozenten eines Lehrgangs, er informierte auch über die technischen Innovationen an der Hagen Law School.

Digitalisierte Transformation – Die Zukunft der Fachanwaltschaften und Fachanwaltslehrgänge

Ein weiterer Themenschwerpunkt war die Weiterentwicklung der didaktischen Werkzeuge an der Hagen Law School. Die Lehrgänge und Fortbildungen, konzipiert nach dem Vorbild der FernUniversität in Hagen, bemühen sich fortlaufend und mit bester Resonanz, mit den Erfordernissen der Praxis und der Digitalisierung des Rechts Schritt zu halten.

Zum Lernen ist das Medium Papier noch immer unverzichtbar

Es war ein besonderes Anliegen der wissenschaftlichen Leitung, Prof. Dr. Barbara Dauner-Lieb, Prof. Dr. Katharina Gräfin von Schlieffen und Prof. Dr. Gabriele Zwiehoff, mit den anwesenden Rechtspraktikern über die Konsequenzen der digitalen Transformation zu diskutierten.

Die Zukunft von Druckwerken wurde unterschiedlich beurteilt. Juristen scheinen sich immer mehr gegen Print und für Online zu entscheiden. Das gilt unbedingt für die Recherche, das Sammeln, Ordnen und Herstellen von Texten. Anderes gilt, wenn man sich ein Fachgebiet systematisch erarbeiten muss. Gründliches Lernen ist vermutlich mit Büchern leichter.

Fortbildung: Mit einem Klick zum Zertifikat

Seit einem Jahr nutzt die Hagen Law School die technologischen Möglichkeiten für ein Fortbildungsprogramm der ganz neuen Art. Das Verfahren ist denkbar einfach und ohne den zusätzlichen Aufwand einer präsenten Fortbildungsveranstaltung. Der Lernstoff, vor allem zur höchstrichterlichen Rechtsprechung, soll in Zukunft erweitert werden.

Die Tagung in Bergisch Gladbach endete mit einem geselligen Mittagessen, bei dem die bestehenden Kontakte vertieft und neue Projekte angedacht wurden.

Jahrbuch Mediation

Essays 2018 • Harte Zahlen, weicher Kern

Mediation ist eine besondere Art, im Streitfall zu vermitteln. Als Mittler versteht sich auch das Jahrbuch Mediation, das den wissenschaftlichen und praktischen Austausch zu diesem Thema begleitet. Der Band 2018 „Harte Zahlen, weicher Kern“ behandelt neue empirische Befunde zur Verbreitung der Mediation. Was zunächst „hart“ wirkte, scheint inzwischen ein Anreiz, die Debatte über den „Kern“ der Mediation wieder aufleben zu lassen.

Das JbM 2018 entwickelte sich durch Gespräche. Interessierte sind herzlich aufgerufen, auf www.jahrbuch-mediation.de an der Debatte und Entstehung des nächsten Bandes 2019 mitzuwirken.

Rückblick • Durchblick • Ausblick

Stand: 2019, 232 Seiten, ISBN 978-3-7321-0314-0, Bruttoladenpreis: 24,00 €

HWV-Shop

Kooperationspartner