Inhalte und Dozenten

Die 120 Zeitstunden umfassende Fachanwaltsausbildung im Agrarrecht behandelt in zwölf Kurseinheiten entsprechend §§ 4, 14 m FAO unter Einbeziehung der jeweiligen verfassungs-, europa- und menschenrechtlichen Bezüge gem. § 2 Abs. 3 FAO folgende Themen:

Agrarspezifisches Zivilrecht
RA Jens Haarstrich
Kanzlei Bremer, Lüddecke, Sörgel & Coll., Peine
RA Thomas Hemmelgarn
Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V., Münster

Landwirtschaftliches Familien- und Erbrecht
RA und FA Hubertus Schmitte
Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V., Münster

Landwirtschaftliches Arbeits- und Sozial (-versicherungs) recht
RAin Barbara Wolbeck
Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e.V., Koblenz
RA Heinz Möller
Landvolk Niedersachsen Landesbauernverband e. V., Hannover

Landwirtschaftliches Steuerrecht
StB Wolfram Horn
StBin Anke Schumann
StB Walter Sesterhenn
Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e. V., Koblenz

Agrarförderrecht einschließlich EU-Primärrecht, EU-Kartellrecht und EU-Gerichtsbarkeit
Dr. Christian Busse
Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Bonn
RA Jens Haarstrich
Kanzlei Bremer, Lüddecke, Sörgel & Coll., Peine

Weinrecht, Jagdrecht, Forstrecht, Fischereirecht
Achim Blau
Deutscher Weinbauernverband e. V., Bonn
RA, FA für AgrarR Marcus Hehn
Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e. V., Koblenz
RA Heiner Klett
Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V., Ravensburg

Tierschutz, Tierseuchen und Tierzucht
Dr. Anna Roth
Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Bonn
Dr. Jürgen Pelhak
Ministerialrat a.D. Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, München
RA Rainer Friemel
Rheinischen Landwirtschaftsverband e.V., Bonn

Sortenschutz- und Saatgutverkehrsrecht, Pflanzenschutz- und Düngemittelrecht
RAin Inken Garbe
Dipl. Ing. Steffen Pingen
Deutscher Bauernverband e.V., Berlin
Dr. Ralf Petzold, Swisttal

Agrarspezifisches Umweltrecht
Rudolf Fietz
Bayerischer Bauernverband, München

Flurbereinigung, immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren, landwirtschaftliches Baurecht
RA Heiner Klett
Landesbauernverband in Baden-Württemberg e.V., Ravensburg
RA Rudolf Fietz
Bayerischer Bauernverband, München
RA Stefan Sauer
Westfälisch-Lippischer Landwirtschaftsverband e.V., Münster

Recht der erneuerbaren Energien in der Landwirtschaft
RA Harald Wedemeyer
Landvolk Niedersachsen Landesbauernverband e. V., Hannover

Mediation im landwirtschaftlichen Bereich (Fakultativ)
RA, FA für AgrarR Marcus Hehn
Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau e. V., Koblenz

Das ausführliche Curriculum steht Ihnen hier als pdf-Download zur Verfügung.

Rechtliche Grundlagen FAO

 

Nach §§ 4 Abs. 1, 14m FAO muss der Lehrgangsteilnehmer an einem vorbereitenden anwaltsspezifischen Lehrgang teilgenommen haben, der eine Gesamtdauer von 120 Zeitstunden aufweist und die „besonderen Kenntnisse“ des Fachanwalts für Agrarrecht vermittelt.
Nachzuweisen sind besondere Kenntnisse in den Bereichen:

1. Agrarspezifisches Zivilrecht
a)agrarspezifische Fragen des besonderen Schuldrechts (z.B. Landpachtrecht),
b) Produkthaftungsrecht i.V. m. Grundzügen des Lebensmittelrechts,
c)Jagd- und Jagdpachtrecht,
d) Besonderheiten des Erb- und Familienrechts
e)Besonderheiten der Vertragsgestaltung und besondere Vertragstypen (z.B. landwirtschaftliche Kooperationen, Maschinengemeinschaften, Absatz- und Einkaufsverträge inkl. AGB, Gesellschaften, Bewirtschaftungsverträge, Erwerb landwirtschaftlicher Betriebe),
f) Besonderheiten des Arbeitsrechts.

2. Agrarspezifisches Verwaltungsrecht
a) Recht der Genehmigungsverfahren (z.B. BImSchG, BauGB, Anlagen zur Verarbeitung nachwachsender Rohstoffe und agrarrechtliche Besonderheiten erneuerbarer Energien),
b)Grundzüge des Umweltrechts,
c)Natur- und Pflanzenschutzrecht,
d) Düngemittel- und Saatgutverkehrsrecht, Sortenschutzrecht
e) Tierschutz-, -zucht und –seuchenrecht
f) Flurbereinigung und Flurneuordnungsverfahren,
g) Grundstücksverkehrs- und landpachtverkehrsrecht,
h) Weinrecht, Forstrecht, Jagdrecht, Fischereirecht,
i) landwirtschaftliches Steuerrecht
j) Besonderheiten des Sozialversicherungsrechts,
k) Staatsbeihilfenrecht, Agrarbeihilfenrecht, Cross-Compliance-Verpflichtungen.
3. agrarspezifisches Ordnungswidrigkeiten- und Strafrecht

4. agrarspezifisches EU-Recht einschließlich seiner Umsetzung in nationales Recht
a) EG-Vertrag (Landwirtschaft, Umwelt),
b) EG- Wettbewerbsrecht, Kartellrecht,
c) EU-Verordnungen, Richtlinien,
5. agrarspezifisches Verfahrensrecht
a) Landwirtschaftsverfahrensrecht,
b) Grundzüge der EU-Gerichtsbarkeit.
Zusätzlich zur Teilnahme muss der Lehrgangsteilnehmer drei Abschlussklausuren von jeweils fünf Stunden mitschreiben und bestehen. Mit der Teilnahme am Fachanwaltslehrgang und dem Bestehen der gestellten Klausuren erwirbt der Teilnehmer gemäß § 6 Abs. 1 FAO eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei der zuständigen Rechtsanwaltskammer.

Fortbildungspflicht

Wird der Antrag auf Verleihung der Fachanwaltschaft nicht in dem Kalenderjahr gestellt, in dem der Lehrgang begonnen hat, ist ab diesem Jahr Fortbildung in Art und Umfang von § 15 FAO nachzuweisen.
Dabei werden Lehrgangszeiten jedoch angerechnet. Sofern Sie nicht anderweitig Fortbildung nachweisen können, muss während der Dauer Ihres Fachanwaltslehrgangs in jedem Jahr mindestens eine Lernkontrollaufgabe bearbeitet und zur Korrektur eingereicht werden.

Besondere praktische Erfahrungen laut Fachanwaltsordnung

Der Nachweis „besonderer praktischer Erfahrungen“ gemäß § 5 Abs. 1 FAO ist i.d.R. erbracht, wenn der Bewerber innerhalb der letzten drei Jahre vor Antragstellung im Fachgebiet Agrarrecht als Rechtsanwalt persönlich und weisungsfrei bearbeitet hat: 80 Fälle. Von diesen Fällen müssen sich mindestens jeweils 10 Fälle auf die in § 14m Nr. 1 und 2 benannten Bereiche beziehen. Mindestens 20 Fälle müssen rechtsförmliche Verfahren (Gerichtsverfahren, außergerichtliche Rechtsbehelfsverfahren, Schlichtungs- oder Schiedsverfahren) sein.

 

Jurionzugang inklusive

 alt

Zusätzlich zu den Lehrgangsunterlagen erhalten die Teilnehmenden Zugang zur Datenbank Jurion Recht mit mehr als 850.000 Entscheidungen und renommierter Fachliteratur. Dort haben sie über Jurion Recht-Start nicht nur Zugriff auf die Urteile aller Gerichtsbarkeiten und Instanzen, sondern zusätzlich auf die ausgewählten Fachmodule Arbeits- und Sozialrecht, Erbrecht, Familienrecht, Insolvenzrecht, Immobilien- und Mietrecht, Verwaltungsrecht und Verkehrsrecht. In den Fachmodulen finden sich neben den Urteilen Kommentare, Fachbücher und Zeitschriften.

Der kostenlose Zugriff auf die Datenbank Jurion Recht erfolgt über das eLearning Portal und ist für Teilnehmende der Fachanwaltslehrgänge der Hagen Law School auf ein Jahr begrenzt. Danach endet der Zugang automatisch.

Leseprobe

HLS 000015

Eine pdf-Leseprobe des Lehrgangsmaterials können Sie hier abrufen.

Haben Sie Fragen?

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter.

02331/7391-010

info@hagenlawschool.de

Anmeldung

Nutzen Sie bequem unser Online-Anmeldeformular.

Jetzt anmelden!

Infomaterial

Hier können Sie unverbindlich unser schriftliches Informationsmaterial bestellen oder direkt als PDF-Dokument herunterladen.

Jetzt kostenlos anfordern!

Zum Seitenanfang